Kroatien 2

Ich hatte einen seltsamen Traum. Zunächst hatte ich eine Autopanne und während ich auf meinen Mann wartete, der mir zur Hilfe eilte, fiel mir ein, dass wir noch ein drittes Kind haben. Ein Baby namens Matilda. Ich konnte mich aber überhaupt nicht daran erinnern, wann ich Matilda zuletzt sah, geschweige denn, wo sie nun steckte. Nur ihre Geburt vage vor Augen, versuchte ich mich krampfhaft zu erinnern, was danach passierte. Als mein Mann kam, rief ich ihm zu »Wir haben Matilda vergessen!« – nun schon einigermaßen in Panik (wann wurde sie zuletzt gefüttert, gewickelt, hat sie geweint, etc.). Mein Mann schien ebenso überrascht wie ich, dass wir drei statt zwei Kinder haben, mutmaßte Matilda dann aber ziemlich schnell auf dem Dachboden, zwischen den aussortierten Puppen der anderen zwei. Einen Wimpernschlag später befand ich mich bereits auf einem Dachboden und drehte dort eine Puppe nach der anderen um, starrte in ihre leeren Augen und fragte: »Bist du es? Bist du Matilda?« Tiefe Traurigkeit und Sehnsucht erfüllte mich. Traurig, weil ich mein Kind im Stich ließ und sehnsüchtig, weil mir darunter dämmerte, dass es Matilda gar nicht gibt.

Beim Aufwachen war ich mir im ersten Moment immer noch unsicher, ob ich zwei oder  drei Kinder habe und bis zum Mittag verfolgte mich die Sehnsucht nach Matilda, wie ein Phantomschmerz.

 

Advertisements

2 Kommentare zu „Kroatien 2“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s